24 Aug Keine Kommentare weil Aktuelles

chbarschaftsrecht: Beispiel des NRG Baden- Württemberg (Stand: August 2004)

Es gilt ein paar Wichtige Regeln zu beachten, damit es im Nachhinein keine bösen Überraschungen gibt!

Grundlage: BGB §§903 bis 924 – Privatrecht – Zivilrecht Person: Eigentümer oder Berechtigter des Grundstückes

A) Tote Einfriedungen – § 11 NRG BW
Beispiele:
– Mauern und Zäune sind auf der Grenze bis 1,50 m Höhe zulässig!
– Gegenüber landwirtschaftlich genutzten Flächen ist jedoch bis 1,50 m Höhe ein Grenzabstand von 0,50 m einzuhalten!

B) Hecken – § 12 NRG BW
Beispiele:
– Höhe bis 1,80 m = Pflanzabstand: 0,50 m
– Der Besitzer der Hecke ist zum Rückschnitt verpflichtet! Jedoch nicht von 1. März bis 30. Oktober

Praxisfälle:

– Äste von Obstbäumen dürfen nur bis 3,00 m Höhe entfernt werden. Ausnahme: bei Nutzungseinschränkung oder erwerbsgartenbaulicher Nutzung.

– Laub stellt eine Beeinträchtigung dar, ist aber zu dulden

– Früchte sind Eigentum des Baumeigentümers solange sie am Baum hängen. Fallobst gehört dem Grundstückseigentümer

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Seite